Eisenstrasse Logo
  • k_altena_Drahtmuseum

Stadt Hagen

In Hagen liegt angeblich ein sagenhafter Goldberg verborgen - gefunden hat ihn bislang noch keiner.

Kunstquartier

Dafür hat die Vier-Flüsse-Stadt Hagen viele andere Kostbarkeiten zu bieten: wenn Sie hier auf Schatzsuche gehen, stoßen Sie auf viele Kleinode der Geschichte, Kunst und Architektur, die hinter keinem Goldberg zurückstehen müssen. 

Die mittelständisch geprägte Hagener Industrielandschaft ist tief verwurzelt in der Metallverarbeitung. Das schweißt buchstäblich zusammen! Daraus erwachsen ist ein starker Stamm mit vielen frischen Zweigen. Sie bilden das breite Dach über einem modernen Wirtschaftsstandort Hagen. Die regionale Handwerks –und Technikgeschichte vom 18. bis ins 20. Jahrhundert lässt sich im LWL – Freilichtmuseum hautnah erleben.

Die abwechslungsreiche Hagener Kulturlandschaft bildet einen spannenden Übergangsraum zwischen Südwestfalen und dem Ruhrgebiet: Zum einen beginnen hier die Berge des Sauerlandes und zahlreiche Wanderwege - so zum Beispiel auf der Drei-Türme-Weg - führen durch und um die waldreiche Stadt führen zu herrlichen Ausblicken auf Stadt und Umgebung.

Zum anderen bietet Hagen seinen Bewohnern wie Gästen eine reiche, großstädtisch geprägte freie Kunst– und Kulturszene. Der Hagener Impuls ist ein feststehender Begriff, einer, der eine große Rolle in der Entwicklung der modernen Kunst spielt. Rund um Impulsgeber Karl Ernst Osthaus versammelten sich namhafte Vertreter des Jugendstils wie beispielsweise Henry van de Velde, Milly Steger oder Walter Gropius. Sie gaben Hagen an vielen Stellen ein einzigartiges Gesicht. Das Osthaus Museum in Hagen bietet in wechselnden Ausstellungen immer neue, intensive Begegnungen mit Kunstwerken von der klassischen Moderne bis heute, während sich im Emil Schumacher Museum dem Lebenswerk des international bekannten Hagener  Künstlers gewidmet wird. Das Theater Hagen feierte 2011 seinen 100. Geburtstag  und leistet mit seinem breitgefächerten Angebot einen wesentlichen Beitrag zur kulturellen Vielfalt der Stadt und der Region.

Übrigens steht in Hagen die einzig erhaltene Höhenburg Westfalens, das Schloss Hohenlimburg. Schon von weitem ist das eindrucksvolle Gemäuer sichtbar, welches als Museum Exponate zur fürstlichen Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts und das deutsche Kaltwalzmuseum beheimatet.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal: Die Hagener FernUniversität ist eine der größten Universitäten Deutschlands und und die einzige öffentlich-rechtliche Alternative zum Präsenzstudium, daher nennt sich Hagen mittlerweile auch "Stadt der Fernuniversität".

Weitere Informationen unter: www.hagen.de

Sehenswürdigkeiten

Kaltwalzmuseum, Freilichtmuseum, Drei-Türme-Weg und andere Museen, Denkmäler und Sehenswürdigkeiten

Weiter lesen...

Wandern- und Radfahren

Wandern auf dem 3 Türmeweg und weitere Rad- und Wanderwege rund um die Industriekultur in Hagen.

Weiter lesen...

Familienfreundliche Angebote

Kinderaktionen im Freilichtmuseum, Geschichten- und Geschichtsführungen

Weiter lesen...

Geschichten

Der Goldberg bei Hagen

Weiter lesen...

WasserEisenLand e. V. (Hg.), Erlebnisführer Eisenstraße Südwestfalen. Die Eisenstraße und ihre Geschichte. Klartext-Verlag Essen, 2016. zahlr. farb. Abb., Broschur, 14,95 €, ISBN 978-3-8375-1669-2
Erhältlich im Buchhandel.
Weitere Informationen finden Sie hier >>>

Youtube-Kanal der Eisenstraße
Weiter lesen...
Datenschutzerklärung
weiter »